CHEMISCHE PEELING
 

 
 

Das Chemische Peeling ist eine auf dem Gesicht begrenzte Prozedur
und stellt eine kontrollierte Zerstörung der äusserlichen Schichte des Hautepidermis dar. Dies wird von einer Entzűndung und mikroskopischen Nekroze gefolgt. Auf diese Weise, der Heilungsprozess stellt eine subtile Kontraktion der erneuerten Haut mit der gewűnschten Reduzierung der Unebenheiten oder Falten dar
.

Es ist die häufigste zusätzliche Prozedur nach dem Gesichtslifting, aber nie ein Ersatz fűr sie.

Die chemischen Peelings verschiedener Stärke werden im medizinischen Zentrum ausgeübt. Die milden Peelings sind sehr beliebt. Im Fall des besonders ausgewählten Patienten, die mehreren milden Peelings oft die Ergebnisse ähnlich dem tiefen Peeling geben, mit weniger Risiko und einem schnelleren Heilen der Narben
.

Ziel: Durch diese Behandlung können erfolgreich feine Linien um den Mund, auf der Stirn und Wangen, verschiedene Gesichtsunebenheiten, Akne-Narben herabsetzen, ebenso die Aussicht der durch die Alterung veränderten Haut zu verbessern

Operative Technik und Anästhesie:
In einer intravenőzen Analgosedierung oder oberflächlichen topikalen Anästhesie wird eine frisch gemachte Lősung auf das Gesicht angewendet, langsam und von der Lősung abhängig wird von einigen Minuten bis zum 60 Minuten gehalten. Nach diesem Verfahren wird eine Neutralissation gemacht. Nachdem wird Sonnenmilch oder die Hydrantenkreme angewendet.

Genesung: Nach der Heilung, die Haut ist dűnner und weniger elastisch.
Der Verlust der Hautpigmentierung nach dem Chemischen Peeling ist unvermeidlich. Er kann erfolgreich mit Make up bedeckt sein. Die direkte Sonnenausstellung ist für nächsten Paar Monate  begrenzt. Die Empfindlichkeit der Haut nach der Prozedur dauert ein paar Tage. Eine Art des leichten Verbandes sollte 48 Stunden nach dem Peeling entfernt werden. Das Gesichtwaschen fängt erstmals nach dem 5 Tag an, und die Röte des Gesichtes verschwindet binnen der ersten 2 Monaten. Es ist so streng verboten, sich der Sonne während der ersten Wochen nach der Prozedur auszusetzen. Dafür ist eine Sonnenkreme benötigt.

Seltene Komplikationen: der Verlust eines Hautteiles, Narben, Kontraktionen/Distorsionen.