OHRKORREKTUR
 

 
 

Ziel: Korrektur der Lage und Form der Ohren.

Operative Technik:
Das Verfahren besteht aus der Umformung der Ohrknorpel bis zur Erreichung einer normalen Kontur und Winkel zwischen der Ohren und Kopf.
 
Der Eingriff ist in allen Zeitaltern möglich, wird aber im Prinzip bei den Kindern empfohlen, wenn sie 6-7 Jahre alt sind, denn auf diese Weise ein psychisches Trauma vermieden werden kann.


Dauer der Prozedur und Anästhesie:
Die Operation wird in der lokalen Anästhesie ausgeführt und dauert gegen 60 bis 90 Minuten (beidseitig). Die Schnitten werden hinter der Ohren gestellt. Bei dem Bedarf kann man bei den kleineren psychish unvorbereiteten Kindern die Prozedur in der Vollnarkose ausführen.

Genesung
: Die Verbände werden nach sieben Tagen entfernt, und die Fäden nach zwei Wochen.

Seltene Komplikationen:
Vergängliche Schwellung der Ohren und noch seltenere Hämatome.

    Vor    
Nach
Vor
Nach
Vor
Nach
Vor
Nach
Vor
Nach
Vor
Nach