ENTFERNUNG DES HAUTKREBS, T
ÄTOWIERUNGEN UND NARBEN
 

 
 

Dauerhafte Entfernung aller Arten von Hautveränderungen (gutartige und bösartige Tumoren, Keratosen, Polypen, Papillome, vaskuläre Läsionen, Fremdkörper, usw.) zum Zweck der Diagnose und/oder Behandlung zusammen mit pathologischer Diagnosestellung.

Chirurgische Techniken: Je nach Lage, Größe und Art der Hautveränderungen, verschiedene Methoden der Behandlung angewendet werden können. Der hochfrequente Messer wird üblicherweise verwendet, der im Vergleich zu herkömmlichen chirurgischen Verfahren viele Vorteile hat. Er macht minimale Schädigung des umgebenden Gewebes und ermöglicht adäquat, präzise und fast unblutige Entfernung von Hautveränderungen, die nicht nur die Qualität, sondern auch eine hervorragende kosmetische Ergebnis gewährleisten.

Anästhesie: Die Operation, im Allgemein, könnte im Bezug auf bestimmte Arten von lokaler Betäubung durchgeführt werden, außer im Fall der malignen Läsionen im fortgeschrittenen Stadium