HAARE TRANSPLANTATION
 

 
 

Die wichtige wissenschaftliche Studien zeigen daß praktisch 98% der Männer die die Haare verlieren oder haben die Haare verloren, haben mehrmals versucht dieses Prozeß  aufzuhalten. Die Chirurgie der Kahlköpfigheit hat in der letzten Jahren einen riesengroßen Fortschritt gemacht. Die männerliche Kahlköpfigheit ist wesentlich keine einzelne Entität, sondern es gibt mehrereTypen. Jeder benötigt eine spezifische Heilungsweise.

Der Prinzip ist immer der gleiche: die Haare nehmen im Region des Kranzes wo die Haare niemalls ausfällt, und sie in das Region des Hinterkopfes űbersiedlen.

Operative Technik: die verschiedene operative Techniken werden abhängend von der Oberfläche des Kopfhautes die mit der Allopecia eingefasst wird, benutzt. Die operativen Methoden wie eine vertikale Reduktion mit oder ohne Benutzung eines Expanders, sowie die Schnitten der Kopfhaut sind die Prozeduren die in der lokalen Anästhesie gemacht werden und kőnnen dann zusammen kombiniert werden, wenn man über einem Lifting des haariges Hautteiles des Hinterkopfes spricht. Der häufigste Typ des dauernden Haareumsetzens aus der bestehenden haarigen Hinterkopfesteilen sind Mini – und Makrografts.

Dauer der Prozedur: Eine Prozedur die Benutzung der eigenen Mini- (4-8 Haare) oder Mikrografts (bis 3 Haare) darunter versteht, ist sehr einfach, dauert von 2 bis 4 Stunden, und wird in der lokalen Anästhesie gemacht. Im Region wo die Haare umgesetzt werden, werden soviele Perforationenen wieviel der gegebenen Umsätze mőglich zu gewinnen (bis 1500) ist, gemacht. Auf jedem Implantat wird eine Krätze die nach zwei Wochen entfallen wird, geformt, und mit ihr entfällt die implantierte Haare die wieder, von Anfang an, fűr ungefähr drei Monate später aufwächst.

Es ist notwendig die Operation mehrmals auf dem gleichen Hautteil zu machen, um gewűnschte Haaredichte zu gewinnen. Zusätzliches  Tretman wird nach 3 bis 6 Monate ausgefűhrt.

Rekonvaleszenz: Nach 48 Stunden ein normales Haarwaschen